125 Jahre TV Lotzwil: Ein Grund zum Feiern

Geschrieben von Jennifer von Arx. Veröffentlicht in 125 Jahre TV Lotzwil

Nach einer langen Planungs- und Vorbereitungsphase des Organisationskomitees war es am Samstag, 17. August 2019 endlich soweit: Der Turnverein Lotzwil feierte das 125-jährige Jubiläum.

Eröffnet wurde der Anlass am Nachmittag mit einem Familienwettkampf auf der Sportanlage Kirchenfeld. Gemessen haben sich die Teams bei verschiedenen Posten wie beispielsweise der «Feuerwehrspritze» oder beim «Trottiparcours».

Nach der anschliessenden Rangverkündigung begann der Jubiläumsanlass in der Tennishalle Lotzwil, wobei die Besucherinnen und Besucher zuerst den Auftritt der Geräteturnriege Melchnau und anschliessend die Gymnastik vom Damenturnverein Vordemwald bestaunen durften. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die tollen Auftritte!

Bericht Sommermeisterschaft 2019 – Korbball Herren Lotzwil

Geschrieben von Mirco Hasler. Veröffentlicht in Korbball

Liebe Korbballfreunde

Die diesjährige 3. Liga-Sommermeisterschaft wurde zum erstmal gemeinsam mit dem Turnverband Bern-Mittelland ausgetragen. Durch diesen Zusammenschluss wurden zwar die Reisezeiten etwas länger, dafür das Teilnehmerfeld entsprechend grösser. 10 Mannschaften nahmen an der Meisterschaft teil, welche in insgesamt vier Runden ausgetragen wurde.

Der Start in die Saison gelang uns überhaupt nicht, mussten wir mit einem 1:3 aus Verlierer gegen Trubschachen vom Platz. Das zweite Spiel gegen Koppigen konnten wir glücklicherweise erfolgreich gestalten.

An der 2. Runde konnten wir dann weitere zwei Siege gegen Utzenstorf und Münchenbuchsee anreihen. Im letzten Spiel trafen wir auf den x-fachen Schweizermeister, Cup- und ETF-Sieger von Lorraine-Breitenrain. Das Team trainiert nach wie vor wöchentlich und spielt in einer starken Besetzung. In der ersten Halbzeit gelang und mit einem Zwischenstand von 4:4 ein ganz kleiner Achtungserfolg. In der zweiten Halbzeit schraubte Lorraine das Tempo dann noch etwas hoch und unsere Kräfte liessen nach. Die Partie ging mit 4:11 verloren.