Verbandsturnfest Roggwil

Geschrieben von Tamara Schütz. Veröffentlicht in TV Lotzwil

 

Vom 27. bis am 29. Juni 2014 wurde im nahen Roggwil das Verbandsturnfest durchgeführt.

 

Bereits am Freitag waren die ersten Turner des TV Lotzwils in Roggwil anzutreffen. Am Nachmittag absolvierten Mirco Hasler, Gabriel Frei und Janina Aebi den Einzelwettkampf und am Abend fand die Mixed Game-Night statt. Dort konnte man sich mit anderen Vereinen in den Disziplinen Volleyball, Korbball und Unihockey messen. Da wir in unserem Verein leider keine Unihockey-Spieler haben, fiel die Punktebilanz dort eher schlecht aus. Dafür konnten wir im Volleyball und Korbball unsere Stärken zeigen. Spass gemacht hat es aber auf jeden Fall, und das ist ja die Hauptsache!

 

Am Samstagmorgen folgte dann der Rest des Vereins. Früh am Morgen wurden im ersten Wettkampfteil Team-Aerobic und Schleuderball absolviert. Weiter ging es mit Pendelstafette, Fachtest Allround und Kugelstossen. Die Teilnehmer der Stafette wurden vom Rest des Vereins tatkräftig angefeuert. Da das Festgelände sehr kompakt war und die verschiedenen Disziplinen nahe beieinander, konnte man innert kurzer Zeit vieles anschauen und die anderen unterstützen. Im dritten Wettkampfteil waren noch die Volleyball- und Korbballspieler im Einsatz. Dort konnten wir die Bestleistungen des Tages verbuchen. Im Volleyball erzielte man mit 9.28 Punkten (von 10) sogar das beste Resultat seit Jahren in diesem Fachtest. Im Fachtest Korbball konnte man mit 8.65 Punkten ebenfalls zufrieden sein, ebenso wie bei der Pendelstafette mit 8.28 Punkten. Das Resultat im Korbball wäre sicher noch besser gewesen, hätte sich nicht noch eine Spielerin verletzt und konnte den Fachtest nicht zu Ende spielen. In den anderen Disziplinen Team-Aerobic (7.94), Schleuderball (7.94), Kugelstossen (7.94) und Fachtest Allround (7.97) war das Resultat eher schlecht ausgefallen. Gesamthaft ergab dies eine Gesamtnote von 24.95 Punkten und somit der 14. Rang von 21. Vereinen in der 3. Stärkeklasse.


Nächstes Jahr ist das Ziel sicher bei allen Wettkampfteilen wieder eine höhere Punktzahl zu erreichen. Das Wetter hat sich trotz der schlechten Prognosen gut gehalten, was sich sicher auch auf das Fest am Abend ausgewirkt hat. Die Tornados haben im Festzelt ordentlich Stimmung gemacht und auch in der Bar war die Party in vollem Gange. Einzig durch die Nacht hat es geregnet und sich daher einige Schnecken und unsere Schuhe verirrt.  Nachdem auch „dr dräckig räscht“ am Sonntagnachmittag nach Lotzwil gefunden hatte, folgte der traditionelle Ausklang im Rest. Bahnhof.