Korbball Damen - Turniersieg Wolhusen 2016 !!!

Geschrieben von Sandro Wyss. Veröffentlicht in Korbball

Bei 4 Grad Aussentemperatur und leichtem Schneefall sind die Korbball Damen heute super in die Sommersaison 2016 gestartet.

Das Aussenterrain in Wolhusen wäre unspielbar gewesen. Dank einer Dreifachhalle und einer zusätzlichen Nebenhalle konnte das Turnier in die Halle verlegt werden. Gespielt wurde aber trotzdem mit sechs Feldspielerinnen.

20 Damenmannschaften (vor allem aus dem Kanton Luzern und der umliegenden Innerschweiz) traten mit uns zum Turnier in Wolhusen an. Mit drei Nati-Mannschaften und vielen 1. Liga-Mannschaften war das Turnier gut besetzt.

Zum Start der vier Gruppenspiele trafen wir auf ein sehr starkes Team aus Menznau LU. Das unsere Gegnerinnen sich gewohnt waren in der Halle mit sechs Spielerinnen zu agieren, war leicht spürbar. Zudem vergaben wir etliche gute Chancen. Das Spiel ging mit 2:3 verloren.

Eine Niederlage zum Start tut immer weh, aber wir hatten nicht lange Zeit darüber nachzudenken. Einige Positionen und Stellungsspiele unserer Spielerinnen wurden kurz angesprochen und dann ging es auch schon weiter. Die weiteren drei Gruppenspiele konnten wir erfolgreich gestalten:

TV Lotzwil – TV Wikon LU 6:2
TV Lotzwil – TV Ballwil LU 6:5
TV Lotzwil – TV Küssnacht SZ 6:2

Mit der Niederlage gegen Menznau landeten wir in unserer Gruppe auf dem 2. Rang und trafen auf den Sieger einer anderen Gruppe. Das Spiel gegen Schüpfheim 1 LU war insgesamt eher schwierig. Wir starteten schlecht ins Spiel und konnten trotz gut erarbeiteter Chancen kaum Körbe erzielen. Zur Pause waren wir mit 2:3 Körben im Rückstand. Dank einer konzentrierten Leistung zum Schluss des Spiels konnten wir zum 4:4 ausgleichen. Eine Verlängerung von 2x 3 min. stand auf dem Programm. Mit zwei Körben kurz nach dem Start der Verlängerung und ungefähr 5 min. konsequenter Angriffszeit gelangen uns der verdiente Sieg und die Halbfinalqualifikation.

Im Spiel um den Finaleinzug trafen wir auf das körperlich überlegene Pfäffikon SZ. Die 1. Halbzeit läuft für uns nicht ganz nach Wunsch. Vergaben wir wiederum viele gute Möglichkeiten. Dank schnellem Spiel und vielen Ballgewinnen in der Defensive gingen wir am Schluss mit 5:3 als Sieger vom Platz.

Im Final des heutigen Turniers trafen wir wie zum Start des Tages wiederum auf Menznau. Unser Ziel war natürlich die Revanche für die Startniederlage. Die grössere Halle als am Morgen kam uns sicherlich entgegen. Das Spiel lief sehr spannend ab. Wir waren fast das ganze Spiel zwei Körbe in Front. Gelang Menznau der Anschlusstreffer, konnten wir im Gegenangriff wieder punkten. Doch in den letzten Minuten gelang den Gegnerinnen nicht nur der Anschlusstreffer, sondern auch der Ausgleich. Die Verlängerung musste die Entscheidung bringen. Das Spiel war auf gutem Niveau sehr ausgeglichen. Nach dem Führungstreffer 1.30 min vor Schluss für Menznau konnten wir diesmal im Gegenangriff mit einem herrlichen Distanzschuss den Ausgleich erzielen. Durch das anschliessende Penaltyschiessen blieb die Spannung bis zum Schluss hoch! Unsere ersten drei Spielerinnen verwandelten ihre Körbe sehr sicher. Danach trafen noch zwei Spielerinnen von Menznau und wir konnten das Turnier gewinnen!

Ich gratuliere allen Spielerinnen herzlich zum Turniersieg. Mit einer stetig besser werdenden Leistung habt ihr euch den Sieg verdient.


Es spielten:
hintere Reihe: Mirjam Nyffenegger, Sabrina Fiechter, Alexandra Fiechter, Chantal Gygax, Selina Fuhrimann
vordere Reihe: Selina Schütz, Ramona Mühlematter, Janina Aebi, Michelle Fitze, Joelle Mathys

Ein zufriedener Coach:
Mirco Hasler